Punktol

Dies ist ein Produkt gegen die den Aquarianer sehr bekannte Pünktchenkrankheit. Mit diesem Produkt habe ich persönlich so 80%- 90% meiner erkrankten Fische retten können. In der Gebrauchsanweisung ist sehr gut erklärt, welche Dosierung für welche Beckengröße anzusetzen ist und auch was man darüber hinaus beachten muss. Der Inhalt dieses Produkts sind 100 ml für 1000 Liter Aquarienwasser. Dieses Produkt gibt es auch mit einem Inhalt von 500 ml für 5000 Liter Aquarienwasser.

Dosierung:

Bei der Dosierung ist nicht angegeben wie viel ml für eine bestimmte Literanzahl Wasser benötig werden, sondern nur, dass eine Schraubkappe außen für 35-40 Liter und ein Schraubkappe innen für 70-80 Liter Wasser gedacht ist. Eine Nachdosierung kann nach dem 3. und dem 4. Tag in voller Höhe erfolgen. Allerdings sollte man nach jeder Nachdosierung einen Wasserwechsel vornehmen der zwischen 30 und 50% liegt. Nach dem Wasserwechsel sollte man ebenfalls auch ein Wasseraufbereitungsmittel zugeben.

Nebenwirkungen:

keine bekannt.

Sicherheitshinweise:

Sollte nicht bei niederen Tieren und Tieren die zur Lebensmittelgewinnung dienen angewendet werden. Natürlich auch nichts für Kinder.

Des weiteren stehen in der Gebrauchsanweisung ein paar Maßnahmen, die dass herausfiltern der Medizin angeht, wenn die Krankheit besiegt ist. Der Produkthersteller weist hier darauf hin, mit Aktivkohle über 24 Stunden nach Abschluss der Behandlung die Medizin vollständig rauszufiltern. Ich habe dies nicht gemacht, sondern habe einfach einen 50%igen Wasserwechsel gemacht um wieder ein klares Wasser zu erreichen.

Eigene Meinung:

Da meine Medizin Sanoxon die ich früher gegen Pünktchen u.s.w. angewendet habe nicht mehr auf dem Markt ist, musste ich auf Punktol umsteigen und muss gestehen in diesem Produkt einen guten Ersatz gefunden zu haben. Ich kann das Mittel nur weiterempfehlen.
Leider bin ich jetzt erst auf die Idee gekommen mal im Internet nach dem Sanoxon zu schauen und musste feststellen, dass der Verkäufer in dem Fischladen falsch lag mit seiner Aussage, dass es Sanoxon nicht mehr gibt. Ich habe es auf folgenden Seite entdeckt:
www.interaquaristik.de. Für diese erst entstandene Fehlinformation entschuldige ich mich bei euch.

Mein Tip:

Wenn die Möglichkeit besteht, sollten die erkrankten Tiere in einem separaten Becken behandelt werden, damit in der Behandlungszeit keine weiteren Tiere angesteckt werden können. Dies steht auch in der Gebrauchsanweisung drin. Aber um dieser Krankheit vorzubeugen hilft auch oft schon der richtig ausgesuchte Laden, wobei man dann nicht zu geizig sein darf, da wie alle wissen Qualität ihren Preis hat.

P.s: Da ich auf meinem Punktol kein Preisetikett gefunden habe, kann ich an dieser Stelle auch keinen Preis nennen, aber was es auch kostet, es lohnt sich finde ich. Erworben habe ich dieses Produkt in einem kleinen Zooladen in der Stadt, der keine weiteren Filialen hat. Meines Wissens gibt es dieses Produkt so ziemlich überall wo es Zierfischzubehör gibt.

Kleinanzeigen rund um das Aquarium